Unser neuer Spielplatz

image33

So soll er in Zukunft aussehen

Hier findet ihr alles Wissenwerte rund um unser aktuelles Projekt "Neubau des Spielplatzes"

Hier findet ihr Fragen und Antworten rund um das Projekt

Worum geht es überhaupt?

 Unser Vereinsgelände hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Während es früher als „Schützi“ bekannt war und hauptsächlich von den Abteilungen Handball und Schützen stark genutzt wurde, hat es in den vergangenen Jahrzehnten einige Änderungen durch gemacht. Neben dem sicherlich größten Ereignis Ende des letzten Jahrtausends – dem Umbau zum Vereinsheim – hat sich in den letzten Jahren noch vieles geändert. 2010 wurde im Saal eine moderne elektrische Schießanlage eingebaut, der Sportplatz wurde 2016 saniert, ebenfalls wurde in diesem Jahr eine gastronomietaugliche Küche eingebaut und anschließend die Gaststätte verpachtet. Für all diese Maßnahmen – die direkt mit dem Sport oder mit einem wirtschaftlichen Ziel verbunden waren – konnten wir eine Förderung durch den WLSB und die Stadt Waiblingen beantragen oder eine Finanzierung durch die Bank erreichen. Im Jahr 2019 haben wir die Sanierung der Grillstelle im Vereinsheim rein durch Spendengelder finanziert ohne auf Fremdmittel oder Rücklagen zurückgreifen zu müssen. Als nächster großer Meilenstein steht aktuell die Sanierung des Spielplatzes an. Für einen Spielplatz bekommen wir vom WLSB keine Förderung, ebenfalls ist es schwierig für eine Spielplatz eine Bankfinanzierung zu bekommen. In diesem Fall müssen wir die Finanzierung aus Eigenmitteln – also aus dem laufenden Etat oder aus Rücklagen – finanzieren. Die Spielgeräte sind seit längerem in einem desolaten Zustand, die Geräte stehen nach heutigem Standard viel zu Nahe beieinander und wir sind dringend zum Handeln gezwungen. Daher haben wir uns entschlossen die Finanzierung dieses Projektes zu einem Großteil über Spendengelder zu finanzieren – damit können wir das Projekt wesentlich schneller umsetzen als über eine jahrelange Rücklagenbildung.

Wie soll der Spielplatz zukünftig aussehen?

Der Spielplatz soll das Vereinsgelände auch in Zukunft wieder vor allem für die jüngeren Kinder attraktiv machen. Die älteren Kinder haben die Möglichkeit sich auf dem Sportplatz auszutoben – daher sollen vorwiegend Kinder in der Altersgruppe bis ca 10 Jahre angesprochen werden. Mit dieser Vorgabe haben wir die Firma Kukuk beauftragt eine entsprechende Planung zu erstellen .  

Dieser Entwurf sieht – mit Ausnahme der existierenden Doppelschaukel – einen kompletten Ersatz aller Altgeräte vor. Auch bei einem vollen Erfolg unserer Spendenaktion erwarten wir, dass die Umsetzung hin zu diesem Plan in 2 Schritten erfolgen muss.

1. Bauabschnitt: Instandsetzung der Doppelschaukel, Aufbau einer neuen Nestschaukel, Ersetzen der alten Rutsche durch eine neue Hangrutsche, Nutzung des bisherigen Karussells und des kleinen Kletterturms. 

2. Bauabschnitt: Ersetzen des Karussells und des kleinen Kletterturms durch die Kletteranlage.

Was kostet die Umsetzung?

 Für die einzelnen Neugeräte liegen uns entsprechende Angebote vor:

1. Hangrutsche – ca 7.000 Euro

2. Nestschaukel – ca 5.000 Euro

3. Klettergerüst – ca 12.000 Euro

Zusätzlich müssen wir noch mit entsprechenden Bagger- und Fundamentarbeiten rechnen. Hier können die Kosten je nach Unterstützung aus der Mitgliederschaft unterschiedlich hoch ausfallen. Für die Umsetzung des ersten Bauabschnitts schätzen wir aktuell einen Gesamtkostenrahmen zwischen 15.000 und 20.000 Euro. Der 2. Bauabschnitt würde dann nochmals in ähnlicher Höhe ausfallen 

Welcher Zeithorizont ist geplant?

  Wir müssen dieses Frühjahr die ersten Geräte aus Sicherheitsgründen stilllegen. Zwischen Herbst 2020 und Frühjahr 2021 haben wir das Ziel den ersten Bauabschnitt umzusetzen.

Den 2. Bauabschnitt haben wir noch nicht terminiert – hier können wir etwas längerfristig planen, hoffen aber auch schon bei diversen Gesprächen entsprechende Zusagen für zukünftige Unterstützung zu erhalten um auch diesen Bereich anzugehen.

Wie kann man uns unterstützen?

 Aktuell liegt unser Fokus darauf das ganze Projekt erstmal zu finanzieren. Aber ebenfalls benötigen wir viele Helfer – zum aktuellen Rückbau, aber es ist auch denkbar die erhaltenswerten Geräte mit entsprechenden Sicherheitsabständen neu zu platzieren, zu streichen und Ausbesserungsarbeiten zu machen. Wer hier handwerkliches Geschick hat ist uns jederzeit willkommen. 

Wie kann man uns unterstützen?

 Aktuell liegt unser Fokus darauf das ganze Projekt erstmal zu finanzieren. Aber ebenfalls benötigen wir viele Helfer – zum aktuellen Rückbau, aber es ist auch denkbar die erhaltenswerten Geräte mit entsprechenden Sicherheitsabständen neu zu platzieren, zu streichen und Ausbesserungsarbeiten zu machen. Wer hier handwerkliches Geschick hat ist uns jederzeit willkommen. 

Wie kann ich finanziell unterstützen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten uns zu unterstützen:

  1.  Eine Spende an unser Vereinskonto bei der Volksbank Stuttgart
  2. Eine Spende über das eigens eingerichtete Spendenportal: https://www.gut-fuer-den-rems-murr-kreis.de/projects/77114
  3. Als Unternehmenwäre auch eine Kombination mit einem Sponsoringpaket denkbar. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an.

Gab es schon Spenden, wie soll diese Summe zusammenkommen?

 Wir haben bereits im November 2019 vom Verein „Bosch Cents For Help e.V.“ eine erste Großspende für die Nestschaukel über 2500 Euro erhalten. 

Wir sind aktuell in der Antragsphase bei „Bosch Cents For Help e.V.“ für eine weitere Großspende für die Hangrutsche. Hier haben wir 5000 Euro beantragt und hoffen auf Unterstützung. Die Vergabephase dieser Gelder ist für Mai geplant.

Wir hoffen, dass wir über das Spendenportal viele private Spender erreichen – vor allem unsere Mitglieder. Hier hoffen wir auf viele kleine (aber auch größere) Spenden einer großen Menge (Crowdfunding). Über das Spendenportal konnten wir in den ersten 2 Wochen (bis Ende Februar) 1000 Euro über 5 Spender zusammentragen.

Aber natürlich hoffen wir auch auf Unterstützung durch unsere langjährigen Sponsoren und örtlichen Firmen.

Kommt der Spielplatz nicht ausschließlich der Gaststätte zu Gute?

 Nein. Der Spielplatz ist nicht Teil des verpachteten Bereichs und kann prinzipiell auch außerhalb der Gaststättenöffnungszeiten genutzt werden. Uns ist bewusst, dass der Spielplatz vorwiegend in Kombination mit einem Gaststättenbesuch oder der Nutzung der Grillstelle genutzt wird. Aber auch hier profitieren wir als SSV: Die Pachteinnahmen aus der Gaststätte decken die Tilgungskosten für den Kücheneinbau, Reparaturen und einen Großteil der Energiekosten des Vereinsheims. Ohne diese Pachteinnahmen müssten wir die Mitgliedsbeiträge mit sofortiger Wirkung um durchschnittlich 10 Euro erhöhen.